Weihnachtskekse mal anders: Cranberry Pistazien-Kränze

Cranberry-Pistazien-Kränze

Bevor ich die Füße hochlege und mich nach dem heurigen Weihnachtsputz entspanne, muss ich hier noch ein grandioses Keks-Rezept anbringen: Cranberry-Pistazien-Kränze – Weihnachtskekse mal anders! Ich hätte dafür ja eigentlich gerne einen Ausstecher mit Verzierung am Rand verwendet. Da ich auf Anhieb aber keine geeignete Größe finden konnte, habe ich die Kekse einfach mit einem Donut-Ausstecher hergestellt. Trotz Ausweich-Methode bin ich vom Ergebnis mehr als begeistert. Ich kann mich am winterlichen Kleidchen einfach nicht sattsehen. Aber nicht nur Optik, auch der Geschmack hat’s mir angetan. Der Zitronenzucker, den ich vor ein paar Wochen bei Hofer (Aldi) gekauft habe, macht sich einfach hervorragend in der Glasur und unterstreicht das fruchtige Aroma der Cranberries perfekt.

Für den Teig habe ich übrigens ein bewährtes Grundrezept für Mürbteig verwendet, das wirklich sehr leicht von der Hand geht. Wer sich ebenfalls nur ungern mit klebrig-pappigem Teig abmüht, dem sei dieses Rezept ans Herz gelegt. Es ist einfach perfekt und eignet sich hervorragend zum Herstellen dekorativer Weihnachtskekse. Am besten testet ihr es aber einfach selbst.

Weihnachtskekse mal anders

2 Stunden

30-40 Stück

für den Teig:

  • 450 g glattes Mehl
  • 300 g zimmerwarme Butter
  • 1 Dotter
  • 150 g gesiebter Staubzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 kleiner Schuss Rum
  • etwas Salz

für die Glasur:

  • 2 Eiweiß
  • 350-400 g gesiebter Staubzucker
  • 1 Päckchen Zitronenzucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Handvoll gehackte Pistazienkerne
  • 1 Handvoll getrocknete Cranberries

Zubereitung Teig:

Für das Mürbteig-Grundrezept zuerst die Butter mit 150 g gesiebtem Staubzucker, dem Dotter, einer Prise Salz, einem Päckchen Vanillezucker, dem Rum und dem Mehl mithilfe der Knethaken eines Handrührgeräts zu einem bröseligen Teig vermengen. Danach rasch mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten und im Kühlschrank zwei Stunden rasten lassen. Den Backofen dann auf 170 Grad Celsius vorheizen und ein Backblech mit einem Bogen Backpapier auslegen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Danach Kekse ausstechen und etwa 10-12 Minuten bei Ober- Unterhitze backen. Aus dem Backofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.

Zubereitung Glasur:

Das Eiweiß mit der Prise Salz mithilfe des Handrührgeräts beinahe steif schlagen. Danach den Staubzucker und den Zitronenzucker portionsweise einrühren. Die Kekse dann mit der Glasur verzieren. Zuletzt mit den gehackten Pistazien und den getrockneten Cranberries garnieren. Et voila – Weihnachtskekse mal anders!

Post a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.