Protein-Pancakes-Rezept

Low Carb Pancakes

Dieses kohlenhydratarme Protein-Pancakes-Rezept geht nicht nur einfach von der Hand, die Pancakes sind auch wahnsinnig lecker. Wir essen sie am liebsten mit frischen Früchten und einem Hauch Staubzucker. Das reicht auch völlig. Die Kombinationsmöglichkeiten sind aber natürlich schier unendlich und müssen nicht zwingend kalorienarm sein. Wer auf seinen geliebten Schokoaufstrich oder die hausgemachte Marmelade nicht verzichten möchte, spart einfach mit den Pancakes selbst ein paar Kohenhydrate ein und lässt das Topping etwas gehaltvoller ausfallen. Gesunde Ernährung findet ohnehin fernab von jeglichem Kasteien und Hungern statt und ist letztendlich immer eine Frage von Balance. Da sind wir uns sicher einig, oder? Eben! Auf die Naschlade, fertig, los!

Schokolade oder Früchte?

Wer’s gern etwas zitroniger hat, vermengt die Buttermilch einfach mit dem Saft einer halben Zitrone und etwas Bio-Zitronenschale. Dazu passt dann übrigens hervorragend eine frische Grapefruit oder hausgemachtes Zitronengelee.

Wer eher auf Schokoladiges steht, ergänzt den Teig einfach um etwas Kakao. Pures Kakaopulver reicht hier übrigens völlig. Auch ein kleiner Schuss Rum macht sich hervorragend. Dazu servieren wir übrigens immer frische Kirschen oder hausgemachtes Kirschkompott. Auch sehr lecker ist eine Kombination aus etwas Kokossahne und Kokoslikör. Probiert euch am besten einfach mal durch eure Favoriten und lasst eurer Kreativität freien Lauf.

Protein-Pancakes-Low-Carb

Rezept für Protein-Pancakes

20 Minuten

4 Personen

Zutaten:

  • 250 g Ricotta
  • 125 ml Buttermilch
  • 2 Eier (getrennt)
  • 20 g Honig
  • 100 g Mandelmehl
  • 1 Prise Natron
  • eventuell etwas Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • etwas Kokosfett zum Herausbacken
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

Für das wahnsinnig einfache und kohlenhydratarme Protein-Pancakes-Rezept zuerst das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Dann Ricotta, Buttermilch, Dotter, Honig und eine Prise Salz sorgfältig verrühren. Danach Mandelmehl, Natron (eventuell Kakaopulver) und Backpulver vermischen. Dann sorgfältig in die Ricotta-Masse rühren. Den Teig löffelweise in heißem Kokosfett herausbacken. Zuletzt mit frischen Heidelbeeren und eventuell einer Prise Staubzucker servieren.

No Comments

Post a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.