Pfirsich-Smoothie-grüner-Tee

Pfirsich & Grüner Tee

Darf ich vorstellen? Mein neues Lieblings-Frühstück: Cremiger Pfirsich-Smoothie mit griechischem Joghurt und Grünem Tee. Der macht nicht nur satt und munter, er stellt auch eine fabelhafte Erfrischung für unerträglich heiße Sommertage dar und ist im Handumdrehen zubereitet. Perfekt geeignet für die aktuelle Hitzeperiode und aufgrund des erfrischenden und aktivierenden Grünen Tees optimal fürs Frühstück.

Wer hier eine starke Teesorte wie Gyokuro, Tencha, Matcha oder Sencha aus der ersten Pflückung verwendet, kann sich, was Koffein angeht, übrigens über eine ähnliche Wirkung wie die von Kaffee freuen. Wer’s lieber etwas sanfter angeht, hält sich eher an Sencha aus der zweiten Pflückung, die Sorte Benifuuki, an, mit Reis vermischtem Sencha namens Genmaicha oder mixt sein Smoothie einfach mit Tee aus gröberen, älteren Blättern (Bancha) aus der zweiten Pflückung. Auch eher leicht ist Tee aus den Stängeln der Teepflanze oder fast koffeinfreier Sannenbancha. Am besten einfach mal beim Teedealer des Vertrauens umschauen und selber testen.

Pfirsich-Smoothie mit grünem Tee

Wenn ich mich mal weigere, mich an den Herd zu stellen oder beinahe vollständig auf feste Nahrung verzichte, dann bedeutet das in der Regel, dass die Temperaturen jenseits der 30 Grad Celsius liegen und die Hitze schier unerträglich geworden ist. Mein Butterbrot mit Schnittlauch und eine Tasse dampfender Milchkaffee sind mir nämlich heilig. Da fährt ansonsten eigentlich die Eisenbahn drüber.

Hot Hot Heat

Aktuell schaffe ich es morgens aber gerade noch so, mich mühsam aus dem Bett zu hieven und mich in mehr oder weniger (eher weniger) motivierten Selbstgesprächen zu meinem sonst so geliebten Morgenspaziergang zu überreden. Aber auch wenn mir sogar mein Butterbrot zuwider und der Milchkaffee zu heiß ist, brauch ich mein Frühstück. Ich kann einfach nicht ohne. Ohne die erste Mahlzeit des Tages bin ich zu gar nichts zu gebrauchen. Wie gut also, dass ich vor ein paar Jahren über meinen Schatten gesprungen bin und Smoothies für mich entdeckt habe.

Nach etlichen Kostproben aus dem Supermarktregal, die mir in der Regel allesamt viel zu “scharf” beziehungsweise zu aggressiv und irgendwie auch geschmacklich immer einfach too much waren, habe ich dann einfach begonnen, sie selbst herzustellen. Ausschließlich mit Zutaten, die mir zusagen und ohne es – für meinen Geschmack – mit gefühlten 20 Obstsorten pro Glas zu übertreiben. Und siehe da – mein perfektes Sommerfrühstück war geboren!

Aber bitte mit Sahne … ähm … Eis!

Nein, natürlich ist im Rezept kein Schlagobers enthalten. Um mein Verlangen nach sahnigen Shakes aber auch in etwas leichterer Variante zu befriedigen, verwende ich beim Mixen von Smoothies immer ein paar Eiswürfel und/oder gefrorenes Obst. Das ist für mich ohnehin viel praktischer, weil ich gerne mal ungeplant außer Haus esse und das Haltbarmachen der frischen Früchte dafür sorgt, dass nichts verdirbt. Achtet darauf, möglichst kleine Obststücke einzufrieren, das schont den Mixer. Genauso wie das kurze Antauen der Früchte vor dem Mixen. Ein weiterer Vorteil beim Einfrieren: Man kann Früchte auch schon etwas früher genießen und muss nicht zwingend auf die Saison warten. Ganz ohne Geschmack einzubüßen, wie beispielsweise bei diesen saftigen Weinbergpfirsichen, die wir letztes Jahr Anfang Herbst geerntet haben.

Pfirsich-Gruentee-Smoothie-homemade

Pfirsich-Smoothie mit Grünem Tee

5-10 Minuten

2 Personen

Zutaten:

  • 230 ml Grüner Tee (gekühlt)
  • 250 g griechischer Joghurt
  • 250 g gefrorene Pfirsichscheiben
  • 125 g gefrorene Bananenscheiben
  • 2 TL Honig
  • 1 Vanilleschote (Mark)
  • ein paar Eiswürfel

Zubereitung:

Für den cremigen Pfirsich-Smoothie zuerst die Vanilleschote aufschneiden, auskratzen und das Mark dann gemeinsam mit allen anderen Zutaten mithilfe eines leistungsstarken Stabmixers oder einer Küchenmaschine so lange mixen, bis die Masse cremig geworden ist.

No Comments

Post a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.