Krautsalat-mal-anders

Krautsalat mal anders

Krautsalat mal anders? Wie wär’s mit dieser Variante? Die ist nicht nur lecker, sondern voller Vitamine und Ballaststoffe. In Maßen genossen und mit einer passenden Beilage wird er deshalb zu richtigem Power-Food und eignet sich somit auch für anstrengende Tage.

Vielleicht erinnert ihr euch noch an meinen Krautsalat Reloaded vom letzten Jahr, den es zur Feier der letzten Gemüsegarten-Plünderei gab. Ob wir es heuer schaffen werden, das kleine Gärtchen zu pflegen ist leider noch nicht ganz sicher. Tut unserem bunt gemischten Speiseplan aber keinen Abbruch.  So kam es, dass wir uns am Wochenende für eine schmackhafte Variation dieses reichhaltigen Salattellers entschieden. Mit knusprigen Instant-Nudeln und würzigen, gerösteten Erdnüssen. Ich finde ja die von Lorenz sehr passend. Nicht nur, weil sie das üppige Gericht ein (klitze-)kleines bisschen schlanker machen, sondern einfach, weil mir die Gewürzmischung total zusagt.

Dazu gab es – wie immer – hauchzarte Süßkartoffelchips. Die gelten bei uns mittlerweile als Dauerbrenner und passen einfach hervorragend zum knusprigen Krautsalat, der, wie ihr unschwer erkennen könnt, dieses Mal nicht im roten sondern im weißen Kleidchen daherkommt. So oder so, eine wahre Gaumenfreude. Auch und ganz besonders an darauffolgenden Tagen. Der Krautsalat zieht im Kühlschrank nämlich so richtig schön durch. Kurz vorm Servieren sollte man ihn dann aber nochmal kräftig durchrühren – so schmeckt er am besten!

Krautsalat-Rezept

Rezept für Krautsalat mal anders

1 Stunde

6 Personen

für den Krautsalat:

  • 1/2 Kopf Weißkraut
  • 4 Karotten
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 säuerliche Äpfel
  • 6 Maiskolben oder 2 Gläser Mais
  • 2 Bund frische Petersilie
  • 1 Bund frischer Koriander
  • 2 rote Chilischoten
  • 120 g Instant-Nudeln (2 Päckchen)
  • 90 g Erdnüsse, geröstet und gesalzen

für das Mohn-Mayo-Dressing:

  • 200 g Salatmayonnaise
  • 2 EL Mohnsamen (ganz)
  • 4 EL Apfelessig mit Honig
  • 2 gehäufte EL Dijonsenf
  • 2 EL Honig
  • Salz & Pfeffer
  • 2 TL Erdnussöl

Zubereitung Krautsalat:

Zuerst das Gemüse waschen, putzen und fein schneiden. Den Mais direkt vom Kolben in eine Schüssel schneiden bzw. abtropfen lassen und dann in die Schüssel geben. Den Apfel schälen, entkernen und klein würfelig schneiden. Danach die Chilischoten, die Petersilie und den Koriander grob hacken. Die Instant-Nudeln in ein Tiefkühlsackerl geben und so lange mit dem Nudelholz bearbeiten, bis nur noch ganz kleine Stücke übrig sind. Die Erdnüsse fein hacken und dann ebenfalls in die Schüssel geben. Zuletzt alles sorgfältig vermengen.

Zubereitung Mohn-Mayo-Dressing:

Für das Dressing zuerst die Salatmayonnaise, den Dijonsenf, den Honig, den Apfelessig und das Erdnussöl sorgfältig verrühren. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Danach die Mohnsamen einrühren. Den Salat sorgfältig mit dem Dressing vermengen und servieren.

Foodstyling-Frühlingsblumen
No Comments

Post a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.