Kokosmilch aufschlagen Kokos-Schlagobers-selber-machen

Kokosmilch aufschlagen

Nachdem mich in letzter Zeit immer häufiger Anfragen mit dem Betreff „Kokosmilch aufschlagen“ erreichen, dachte ich mir, ich mache dazu einfach mal einen kleinen Beitrag. Schließlich ist die fluffige Delikatesse aus unserem Speiseplan einfach nicht mehr wegzudenken und eine fabelhafte, pflanzliche Alternative zu Schlagobers. Vor allem dann, wenn man kein allzu großer Fan künstlicher Sahne-Ersatzmittel ist.

Kokosmilch-aufschlagen

{How To} Kokosmilch aufschlagen

Um aus Kokosmilch feines Schlagobers zu zaubern, braucht man lediglich ein paar Minuten Zeit und gekühlte Kokosmilch aus der Dose. Grundsätzlich kaufe ich meine Kokosmilch ja lieber im Karton, mache beim Aufschlagen aber eine Ausnahme. Einfach, weil der feste, fette Bestandteil sich so viel leichter vom flüssigen Teil trennen lässt. Dieser Umstand ist beim Aufschlagen von Kokosmilch von essenzieller Bedeutung. Das liegt daran, dass nur der feste, cremige Teil der Kokosmilch aufgeschlagen wird.

Zwar habe ich auch schon von anderen Varianten gelesen, diese aber bisher noch nicht ausprobiert, da es sich bei allen Rezepten in diese Richtung um Kokosmilch mit Verdickungsmitteln gehandelt hat und ich bisher noch keine derartige Variante gefunden habe und meine Kokosmilch zudem auch lieber ohne unnötige Zusätze genieße.

Beim Kauf sollte man generell unbedingt darauf achten, dass die Milch möglichst naturbelassen ist. Der feste Teil setzt sich sonst im Kühlschrank eventuell (gewollt) nicht ab, was ein Aufschlagen zu fluffiger aber fester  Sahne schier unmöglich macht. Ich habe übrigens bereits mit unterschiedlichen Marken gearbeitet. Entgegen zahlreicher Meinungen, die so im Netz kursieren, hatte ich bisher eigentlich noch mit keiner Probleme. Der feste Bestandteil der Milch hat sich nach einer Nacht im Kühlschrank bei jeder einzelnen davon abgesetzt.

Ich verwende aber, wie bereits erwähnt, immer Kokosmilch ohne Zusätze und schüttle sie vor dem Kühlen über Nacht auch immer kurz auf. Am nächsten Tag trenne ich dann den festen Teil der gekühlten Kokosmilch und schlage diesen ein paar Minuten mit einem Handmixer oder der Küchenmaschine auf, bis eine fluffige, cremige Masse entstanden ist. So einfach ist das!

Kokosmilch-aufschlagen-Tipps

Mit den Samen einer Vanilleschote und etwas flüssigem Süßstoff oder auf Wunsch auch Zucker schmeckt die Kokos-Sahne gleich noch ein bisschen besser. Die Samen und/oder das Süßungsmittel dazu einfach einrühren und die Kokosmilch aufschlagen – fertig!

Kokos-Sahne
4 Comments
  • Fabian Aschauer

    28. April 2017 at 21:30 Antworten

    Hallo!

    Super! Danke für den Tipp. Habe vor Kurzem ein Rezept entdeckt, in dem von geschlagener Kokosmilch die Rede war und dank deiner genauen Erklärung, kann ich nun auch genau nachvollziehen, wie das funktioniert!

    Liebe Grüße
    Fabian

    • Katharina

      29. April 2017 at 9:24 Antworten

      Gerne doch! Eigentlich eh alles easy-peasy! 🙂

  • Nicole

    24. Juni 2017 at 16:01 Antworten

    Sehr hilfreich deine Erklärungen. Deine Fotos sind außerdem wirklich schön!

    • Katharina

      26. Juni 2017 at 9:38 Antworten

      Servus Nicole!

      Das freut mich sehr und vielen lieben Dank! 🙂

      Liebe Grüße
      Katharina

Schreib ein Kommentar