Kokos-Cupcakes

Coconut Island-Cupcakes

Kokos-Cupcakes sind in meiner Rezeptesammlung eigentlich längst überfällig. So kam es, dass ich mich am Wochenende ans Werk gemacht und eine leckere Variante mit Kokoslikör gezaubert habe. Apropos Likör: kennt jemand von euch das Trinkspiel „I’ve never …“, bei dem man immer ganz schön interessante Dinge über seine Mitstreiter erfahren konnte? Wir haben das früher immer mit Kokoslikör gespielt. Ich muss sagen, seitdem habe ich diese Art von Alkohol kaum noch angerührt. Vor ein paar Tagen überkam mich aber eine ungeheure Lust auf das cremige Zuckerzeug und da ich mich nicht unbedingt als Likör-Trinkerin bezeichnen würde, habe ich mich dazu entschieden, einfach mal feine Cupcakes damit zu backen.

Die Kokos-Cupcakes sind dann auch mehr als gelungen, wie ich finde. Diese Art von Likör eignet sich nämlich ganz hervorragend für Süßspeisen und ich werde ihn wohl häufiger als letzten Schliff für sahnige Kokos-Desserts einsetzen. Er harmoniert einfach perfekt mit der cremigen Kokosmilch und dem sahnigen Frosting. Wer Kokos mag, sollte also unbedingt einen Blick aufs einfache Rezept werfen!

Kokos-Cupcakes-Coconut-Island

Rezept für Kokos-Cupcakes

1 Stunde

12 Stück

Zutaten:

  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Zucker
  • 100 g weiche Butter
  • 50 g Kokosraspel
  • 200 g glattes Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 80 ml Buttermilch
  • 40 ml Kokoslikör (z.B. Batida de Coco)
  • 1 Päckchen Vanille-Qimiq
  • 1 sehr kleiner Schuss Kokoslikör (für das Frosting)
  • 12 essbare Blüten
  • 12 Kokosnusssplitter

Zubereitung:

Den Backofen vorab auf 165 Grad Celsius vorheizen. Danach die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Dann die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Dotter nach der Reihe vorsichtig (etwa 1 Minute) einrühren. Das Mehl dann mit dem Backpulver vermischen und durch ein Sieb ziehen. Die Mehl-Mischung abwechselnd mit der Buttermilch und dem Kokoslikör einrühren. Zuerst die Kokosraspeln und danach den Eischnee unterheben. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. Die Papierförmchen zu etwa zwei Drittel mit Teig befüllen. Das klappt am besten mit einem Eisportionierer. Die Cupcakes dann etwa 15-20 Minuten backen und auf einem Gitter auskühlen lassen. Währenddessen Qimiq mit dem Kokoslikör aufschlagen und kaltstellen. Die Creme dann auf die ausgekühlten Cupcakes spritzen. Jeden Cupcake mit einer essbaren Blüte und einem Kokosnusssplitter garnieren.

No Comments

Post a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.