Knoblauch & Spargel

Wer mich kennt, weiß, dass Spaghetti Aglio e olio nicht nur zu meinem Standard-Pasta-Repertoire gehören – das ich vom Katerfrühstück bis zum Mitternachtssnack schon zu jeder noch so passenden und unpassenden Uhrzeit serviert habe -, sondern auch eine meiner absoluten Leibspeisen darstellen. Wer kann’s mir auch verübeln.

Spaghetti Aglio e olio

Spaghetti Aglio e olio mit frisch gehobeltem Parmesan zum Beispiel sind für mich kein Zufall, sondern ein match made in heaven. Schicksal. Ein nicht umzukehrendes Naturgesetz und das Allerfeinste überhaupt.

Nicht nur, dass das waldig-frische Aroma der Petersilie perfekt zum würzigen Knoblauch passt, es nimmt ihm zudem die allzu durchdringende Schärfe und eignet sich hervorragend als natürliches Zuckerl gegen schlechten Knoblauchatem. Dafür hebt man einfach ein Stück davon auf und kaut nach der Mahlzeit ein bisschen daran. Mein allgemeines Motto was Petersilie angeht: Am besten so viel davon hacken, dass man auch wirklich genug hat, und dann einfach noch ein bisschen weiter hacken. Da geht schon noch was. Immer. Dazu frischen Zitronensaft, etwas trockenen Weißwein, grobkörniges Salz, frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer und last but noch least: richtig gutes Olivenöl.

Achtung: Im Original Spaghetti Aglio e olio-Rezept verwende ich natürlich auch scharfe, rote Chilischoten. Die lasse ich in der Spargel-Variante aber weg.

spaghetti aglio e olio

Spaghetti Aglio e olio mit Spargel

Frischer Spargel ergänzt dieses Gericht noch um eine weitere passende Komponente und ist unbedingt einen Versuch wert. Für meine Variante mit Spargel verwende ich am liebsten grünen oder den eher seltenen violetten Spargel aus dem Marchfeld. Dieser benötigt etwas mehr Sonne als sein grüner Bruder und bildet den Farbstoff Anthocyan stärker aus, dem man unter anderem antioxidative Wirkung nachsagt. Er hat außerdem etwas mehr Zucker und schmeckt ein wenig süßer und nussiger, was meiner Meinung nach einfach perfekt zu den würzigen Spaghetti – vor allem aber dem salzigen Parmesan passt. Ein absolutes Traumgericht, wenn ihr mich fragt.

Spaghetti aglio e olio rezept einfach

Rezept für Spaghetti Aglio e olio mit Spargel

20 Minuten

3-4 Portionen

Zutaten:

  • 1 ordentlicher Schuss Olivenöl
  • 400 g Spaghetti
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Bund Petersilie, glatt
  • 1 große Zwiebel
  • eine kleine Zitrone
  • 1 Schuss trockener Weißwein
  • 500 g grüner oder violetter Spargel
  • 1 Prise Zucker
  • Salz & Pfeffer
  • frisch gehobelter Parmesan

Zubereitung:

Den Spargel waschen, putzen und dämpfen. Achtung: Der violette Spargel wird beim Kochen ziemlich grün. Das gehört so! Die Spaghetti im Salzwasser nach Packungsanweisung kochen.

Die Zwiebel schälen, klein würfeln und die Knoblauchzehen ebenfalls schälen und fein hacken. Die Petersilie waschen, die Blätter abzupfen und grob hacken. Zwiebel und Knoblauch in einem ordentlichen Schuss Olivenöl scharf anbraten. Die Hitze leicht zurückdrehen, mit etwas Zucker karamellisieren und mit Weißwein ablöschen. Noch etwas Nudelwasser, dann Petersilie und Zitronensaft hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Spitzen vom gedämpften Spargel schneiden und die restlichen Stiele in kleine Scheiben schneiden. In der Sauce schwenken und diese mit den abgeschreckten und abgetropften Spaghetti vermengen. Mit frisch gehobeltem Parmesan bestreuen, eventuell noch etwas salzen und/oder pfeffern. Mahlzeit!

Aglio-e-olio-Rezept
No Comments

Post a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.