Bulgur-Quinoa-Dessert

Gesunde Desserts gefallen mir besonders gut, wenn Kokosmilch auf der Zutatenliste steht. Noch besser, wenn sie die Hauptrolle spielt. Dieses Rezept gehört deshalb zu meinen absoluten Favoriten und ist unbedingt nachahmenswert. Ihr werdet sehen, einmal probiert, schafft es die ausgewogene Leckerei mit Kokosmilch und aromatischen Ofenbirnen immer wieder auf euren Speiseplan.

Da die Birnen im Ofen eine unglaublich starke Süße entwickeln, ist Nachsüßen eigentlich nicht wirklich nötig. Wer’s trotzdem gerne noch etwas zuckriger hätte, fügt der Kokosmilch einfach ein bisschen Honig oder Agavendicksaft bei.

Das gesunde Dessert kann übrigens auch problemlos mit anderen Früchten kombiniert werden. Besonders lecker finde ich eine Kombination aus Birne und Heidelbeeren. Dazu eine Handvoll Nüsse – hmmm – perfekt! So perfekt, dass Schokopudding und Co. ruhig mal einen Tag Pause einlegen dürfen.

Gesunde Desserts mit Kokosmilch

Wer mich kennt, weiß, dass ich immer auf der Suche nach Ersatz von tierischen Produkten bin und mittlerweile etliche Gerichte mit Kokosmilch verfeinere. Aber nicht nur dieser Umstand, auch die perfekte Geschmackskombination hat mich hier einfach überzeugt. Das gesunde Dessert wird durch den karibischen Geschmack der Kokosmilch nämlich perfekt abgerundet und harmoniert wunderbar mit der süßen Birne. Schmeckt auch zum Frühstück fabelhaft!

Bulgur-Quinoa-mit-Ofenbirnen

Rezept für das Bulgur-Quinoa-Dessert:

30 Minuten

1 Person

Zutaten:

  • 1 Birne
  • 1/2 Cup Bulgur-Quinoa-Mix
  • 1 Cup Kokosnussmilch
  • 3 EL Wasser
  • 1 TL selbstgemachtes Pumpkin Spice (oder Zimt und Gewürze nach Wahl)

Zubereitung:

Für das gesunde Dessert zuerst den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Dann die Birnen waschen, vierteln und etwa 10 bis 15 Minuten rösten. Qinoa und Bulgur (ich verwende gerne den Mix von Tipiak, erhältlich z.B. bei Merkur) wie gewohnt in Wasser kochen bis er durch ist. Ausdrücken und mit der Milch und den drei Esslöffeln Wasser zurück in den Topf geben. Rühren, bis eine cremige Konsistenz erreicht wurde. Danach die Gewürzmischung einrühren und den Brei mit den gerösteten Birnen servieren – fertig ist das gesunde Dessert, das sich übrigens auch fabelhaft als Frühstück eignet.

Keine Kommentare

Schreib ein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.