Erdbeer-Raffaello-Torte-Rezept

Erdbeer-Raffaello-Torte

Wer dem Sweet Trolley ab und zu einen Besuch abstattet, wird sich an die erste Variante der traumhaften Erdbeer-Raffaello-Torte sicher noch erinnern. Das Foto war mir aber mittlerweile ein bisschen zu chaotisch, weshalb ich die Torte vor dem Relaunch des Blogs schnell noch einmal gebacken und fotografiert habe. Da ich Erdbeeren im Winter mittlerweile noch weniger gern kaufe als schon vor ein paar Jahren, habe ich mich bei der Füllung für die Tiefkühlvariante entschieden. Die Deko musste ich deshalb kurzerhand durch Kokos-Marshmallows ersetzen. Tiefgekühlte Erdbeeren schmecken zwar großartig, sehen aber alles andere als schön aus. Eher suboptimal für die Dekoration einer so hübschen Torte.

Dieser Umstand tut dem Geschmack aber natürlich keinerlei Abbruch. Wer Raffaello, Erdbeeren und Sahne mag, wird diese Torte lieben – Tiefkühl-Erdbeeren hin oder her. Fluffiger Biskuitboden, sahnige Erdbeer-Raffaello-Füllung und ein Hauch Mascarpone machen diesen Erdbeer-Raffaello-Traum zu etwas ganz Besonderem. In Kombination mit den dekorativen Marshmallows ist letztendlich sogar eine ganz besonders hübsche Torte entstanden, die sich perfekt für eine richtige Prinzessinnen-Geburtstagsparty eignet. Die Prinzessinnen können dabei selbstverständlich auch jenseits des Volkschulalters sein oder überhaupt Prinzen. Fluffig-feine Pinkness für alle, wenn ihr mich fragt!

Das Herstellungsprinzip ist übrigens genau das gleiche wie bei der Pinata-Torte!

Frischkaese-Frosting

Erdbeer-Raffaello-Torte & Milchkaffee

Die cremige Erdbeer-Raffello-Torte erfreut sich bei uns zu Hause ja nun schon ein Weilchen immenser Beliebtheit. Am besten mit einer Tasse heißem Milchkaffee – selbstverständlich inklusive luftigem Milchschaum.

Rezept für die Erdbeer-Raffaello-Torte:

2 Stunden

8 Personen

Zutaten:

  • 4 Eier
  • 240 Kristallzucker
  • 1 Prise Salz
  • 240 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 150 ml Pâtisseriecreme
  • 1 EL hausgemachter Vanillezucker
  • 1 Handvoll klein gewürfelte Erdbeeren
  • 6 Raffaello-Pralinen
  • 150 g Mascarpone
  • 100 g Doppelrahmfrischkäse
  • 50 g Staubzucker (gesiebt)
  • 3-4 EL Staubzucker
  • 2 gleich große und hitzebeständige Müslischüsseln
  • etwas Öl zum Befetten der Formen

Zubereitung:

Zuerst den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Dann die beiden Müslischüsseln mit Öl einstreichen und das Mehl sorgfältig mit dem Backpulver und dem Salz vermischen.

Danach die Eier, den Zucker und den Vanillezucker schaumig schlagen und die Mehl-Salz-Backpulver-Mischung nach und nach einrühren. Die Müslischüsseln dann zu zwei Dritteln befüllen und etwa 25 Minuten backen, auskühlen lassen und den Kuchen dann vorsichtig aus den Schüsseln stürzen.

Mascarpone, Frischkäse und gesiebten Staubzucker sorgfältig verrühren und in den Kühlschrank stellen.

Den oberen Teil des ausgekühlten Kuchens, wenn nötig, gerade schneiden (Achtung dazu braucht man ein scharfes Messer!) und danach mit einem Löffel aushöhlen.
Die Pâtisserie-Creme aufschlagen, mit 3-4 EL Staubzucker verrühren. Die Pralinen zerkleinern und mit den gewürfelten Erdbeeren unter die Creme heben. Nun damit die beiden Tortenhälften befüllen und den Rand mit der Mascarpone-Frischkäsecreme einstreichen. Dasselbe gilt für den zweiten Kuchen. Diesen dann einfach als „Deckel“ auf die andere Hälfte stülpen. Mit frischen Erdbeeren, Raffaello-Pralinen, Kokos-Marshmallows oder Zuckerdekor garnieren – fertig ist die zauberhafte Erdbeer-Raffaello-Torte!

Kitchen-Aid-Sweet-Trolley-Kitchen

Tipp:

Tipp: Die Erdbeer-Raffello-Torte lässt sich übrigens ohne Weiteres in eine Erdbeer-Torte mit weißer Schokolade umbauen. Beispielsweise mit weißen Ferrero-Küsschen. Mhmm – lecker!

No Comments

Post a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.