dunkle Trinkschokolade mit Rosenblueten

Französische Trinkschokolade

Ich liebe den Herbst. Mitsamt seinen dicken Nebelschwaden und all den wundervollen Farben. Deshalb gibt es für mich im Moment kaum etwas Schöneres als ausgedehnte Spaziergänge. Dabei fällt mir oft erst zu Hause auf, wie kalt mir eigentlich geworden ist.  Kein Wunder, die goldene Landschaft lässt die Zeit immer ein wenig stillstehen. Am liebsten würde ich den ganzen Tag im Freien verbringen. Die Temperaturen lassen das aber leider nicht wirklich zu. Beim nach Hause Kommen freue ich mich deshalb immer auf meine geliebten Heißgetränke. Besonders gerne trinke ich in dieser Zeit Heiße Schokolade. Ob mit Zimt, Blüten, Vanille oder Karamell ist dabei eher nebensächlich. Aber diese dunkle Trinkschokolade mit Rosenblüten ist einer meiner absoluten Favoriten, den ich auch bei akuten Eisfüßen wärmstens empfehlen kann.

Die Rosen-Note ist übrigens so unaufdringlich, dass selbst der Liebste eine Tasse mit mir getrunken hat, obwohl er sich sonst vehement gegen „Blumen im Essen“ sträubt. Das Besondere an dieser dunklen Trinkschokolade ist die französische Zubereitung ohne Milch. Für alle ausgeprägten Liebhaber von Zartbitterschokolade ein wahrer Hochgenuss. Das pure Schokoladen-Vergnügen! Natürlich kommt sie auch ganz schön opulent daher. Zum Kalorienzählen braucht ihr also gar nicht erst anfangen. Die sind schon alle da, versprochen.

Rezept für dunkle Trinkschokolade

30 Minuten

2 Personen

Zutaten:

  • 170 ml Wasser
  • 40 g Zartbitterschokolade (75 % Kakaogehalt)
  • 1 Hauch natürliches Rosenaroma
  • ein paar getrocknete Rosenblüten

Zubereitung:

Für die dunkle Trinkschokolade nach französischer Art zuerst die Zartbitterschokolade fein hacken und dann mit 75 ml Wasser unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen erhitzen. Sobald die Schokolade geschmolzen ist, das restliche Wasser hinzufügen und die Hitze etwas hochdrehen. Mit dem Schneebesen so lange rühren, bis ein cremiger Schokoladenschaum entstanden ist. Das Rosenaroma in die dunkle Trinkschokolade einrühren und mit Rosenblüten garnieren.

No Comments

Post a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.