Dessert mit Kokosmilch

Dessert & Sommercocktail

Was ein Dessert mit Kokosmilch und ein sommerlicher Cocktail gemeinsam haben? So einiges! In den letzten Tagen bin ich endlich dazu gekommen, die Bilder unseres Mexiko-Trips zu bearbeiten. Um das Ganze auch stilecht zu gestalten, gab’s deshalb auch eine passende Playlist (Stichwort: Santana) und eisgekühlte Cocktails mit Kokosmilch.

Cocktail-Rezept mit Malibu

Urlaubsfeeling: Dessert mit Kokosmilch

Das Rezept für die Cocktails ist dabei aus einem meiner liebsten Sommer-Desserts entstanden, das W’s Mutter einmal „notgedrungen“ zubereitet hat, um das Schlechtwerden einer übriggebliebenen Honigmelone zu verhindern. Einen Schuss karibischen Rum mit Kokosgeschmack und jede Menge Eiswürfel später war der fruchtige Sommerdrink dann auch schon fertig.

Der Zuckerrand ist leider nicht ganz so perfekt geworden, da W’s Neffe (er ist zwei Jahre alt) mir tapfer geholfen hat und der Zucker nicht so wollte wie er. Macht aber gar nix! Er legt euch den Cocktail übrigens auch sehr ans Herz, wenngleich seine Variante keinen Rum, dafür aber jede Menge Eiswürfeln und gleich mehrere ausgesuchte Strohhalme enthielt.

Viva la Mexico!

Ein paar von euch haben bestimmt mitbekommen, dass ich im Dezember letzten Jahres spontan nach Mexiko gereist bin. Für mich alte Planerin etwas ganz Neues – spontan ist für mich nämlich bereits ein kurzentschlossener Trip ins naheliegende Eisenstadt. Was soll ich sagen, ich hab halt einfach gern alles unter Kontrolle. Gerade deshalb und weil ich schon ewig zu keinem längeren Trip gekommen bin, habe ich mich diesmal für ein klares „Ja!“ statt einem gewohnten „Nein, danke.“ entschieden. Darüber bin ich unglaublich froh, weil dieser Urlaub wirklich ein unvergessliches Erlebnis war und ich noch heute voller Freude an die schönen Tage im traumhaften Playa del Carmen zurückdenke.

Weißer Sand, tropischer Urwald und glasklares, türkisfarbenes Wasser haben das ehemalige Fischerdorf über die Jahre zu einem der beliebtesten Ziele etlicher Mexiko-Reisender gemacht. Kein Wunder, konnte es sich doch trotz des explosionsartigen Bevölkerungszuwachses bis heute die Atmosphäre eines kleinen Fischerörtchens bewahren.

Viva Acteca Playa del Carmen

Viva Wydhalm Azteca

Gewohnt haben wir übrigens im gemütlichen Viva Wydhalm Azteca-Resort, wo uns nicht nur ein traumhafter Strand direkt an der mexikanischen Riviera Maya, sondern auch unglaublich nette Angestellte und viele, liebevolle Details erwarteten.

Kleine Anekdote am Rande: Meine Schwester, mit der ich diesen Urlaub in einem Doppelzimmer verbrachte, ihr Freund musste ja leider abspringen, bekam aufgrund ihrer unaufgeräumten, superchaotischen Zimmerhälfte stets ein kleines Handtuch-Schweinchen aufs Bett drapiert. Mir hingegen drapierte das Zimmermädchen mir immer einen prächtigen Schwan oder einen Pfau aufs Bett. Wir haben Tränen gelacht. Vor allem ich. Das Zimmermädchen hatte offenbar einen recht ähnlich Humor wie wir.

viva-azteca-mexico-pooltime

Die Cocktails waren dort übrigens ebenfalls fantastisch, Poollandschaft und Strand ein absoluter Traum und das Essen sehr gut – hier muss ich aber sagen, dass es sehr darauf ankommt, was man isst, schließlich handelt es sich um ein All-Inclusive-Resort und da gibt es von Schnitzel über Salat bishin zu heimischen (Fisch-)Gerichten alles, was das Herz begehrt und selbstverständlich schmecken die heimischen Spezialitäten – wie immer – deutlich besser als Cordon Bleu und Spaghetti Carbonara. Solltet ihr Lust auf einen nicht übertrieben teuren Urlaub im schönen Playa del Carmen bekommen haben, kann ich euch dieses Resort jedenfalls wirklich empfehlen.

Sogar für All-Inclusve-Verweigerer wie mich war der Aufenthalt sehr angenehm. Die Animateure ließen mich nach einmaliger Ansage wirklich in Ruhe und ich konnte den Urlaub ohne irgendeiner Form übermotivierter Belästigung genießen. Während der kurzen Zeit, in der es durch Animations-Programm am Pool etwas voller wurde, haben wir uns dann einfach immer an den Strand zurückgezogen. Im Paradies nicht weiter problematisch, wenn ihr mich fragt.

Mexico Vacation

Rezept für das Dessert mit Kokosmilch

15 Minuten

2 Personen

Zutaten:

  • 400 ml Kokosmilch (fett, aus dem Päckchen/der Dose)
  • 2 EL brauner Zucker oder 1,5 EL Honig
  • 1 Honigmelone
  • 1 Vanilleschote

Zubereitung:

Für das Dessert mit Kokosmilch zuerst die Melone schälen, in mundgerechte Stücke schneiden und in den Kühlschrank stellen. Die Vanilleschote aufschneiden, das Mark herauskrazen und alles mit der Kokosmilch aufkochen. Über die Melone gießen und über Nacht ziehen lassen. Die Vanilleschote herausnehmen, umrühren und servieren.

Zutaten:

  • gesundes Dessert mit Kokosmilch (siehe Rezept 1)
  • brauner Zucker
  • Karibischer Rum mit Kokosgeschmack
  • jede Menge Eiswürfel

Rezept für den Sommercocktail

Zubereitung:

Für den Cocktail mit Kokosmilch das gesunde Dessert pürieren und mit einem Schuss „Malibu“ verfeinern. Mit einem Rand aus braunem Zucker verzieren und mit Eiswürfeln servieren.

Mexico Beach Playa del Carmen
No Comments

Post a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.