Cupcakes mit Baileys Frosting

Cupcakes & Irish Cream

Diese Cupcakes mit cremigem Baileys-Frosting sind etwas ganz Besonderes für mich. Kein Wunder, Irish Cream ist schließlich eine der wenigen Sorten Alkohol, mit der ich mich so richtig anfreunden kann. Das liegt mit Sicherheit daran, dass sie aufgrund ihrer Cremigkeit problemlos als Dessert durchgehen könnte. Besonders fein sind die Cupcakes, wenn ihr sie mit süßem Kastanienreis füllt. Wer keine Lust hat, die Törtchen ein wenig auszuhöhlen, kann den Reis auch direkt mittig auftragen und dann das Frosting aufspritzen. Klappt genauso gut. Die Kastanien verleihen den Cupcakes eine wunderbar herbstliche Note und ergänzen die Irish Cream wirklich perfekt.

Neues Küchen-Spielzeug

Wie ihr sehen könnt, hab‘ ich außerdem ein neues Küchen-Spielzeug und zwar das Handrührgerät von KitchenAid. Nachdem mein vierter Mixer in fünf Jahren kaputtgegangen ist, dachte ich mir, es wäre an der Zeit, in eine ordentliche Variante zu investieren, was ich dann auch getan habe. Ich bin schon gespannt, was ich euch im Laufe der Zeit darüber berichten kann. Aktuell bin ich noch sehr angetan von dem tollen Teil. Sieht ja auch wirklich großartig aus und hat – endlich, Gottlob! – aufgezeichnet, in welches Loch, welcher Rührbesen gehört. Auch wenn es banal klingt, das hat mir bisher bei all meinen Mixern gefehlt.

Frische Blumen für gute Laune

Die wunderschönen Rosen stammen aus unserem Garten und ich kann mich nicht an ihnen sattsehen. Da sie bereits anfangen zu verblühen, steht bei uns in der Wohnung an jeder Ecke ein Strauss Blumen. Es riecht fantastisch hier und ich weiß ja nicht, wie’s euch geht, aber frische Blumen steigern meine Laune beinahe ums Dreifache. Immer wenn ich einen Blick auf eine Vase werfe, spüre ich die Endorphine regelrecht durch meinen Körper purzeln.

Rezept für die Cupcakes

1 Stunde

24 Personen

Zutaten:

  • 5 Eier
  • 250 g Staubzucker
  • 2 Pkg. Vanillezucker
  • ¼ l Irish Cream (z.B. Bailey’s)
  • 1/8 l Öl
  • 250 g glattes Mehl
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 250 ml Pâtisseriecreme
  • 80 g Staubzucker
  • 1 Schuss Irish Cream

Zubereitung der Törtchen:

Zwei Muffinbleche mit Papierförmchen auslegen. Den Backofen auf 180 Grad Celsius (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Zucker mit den Eiern sorgfältig schaumig schlagen. Danach das Öl mit der Irish Cream mithilfe eines Schneebesens vermischen und unter die Ei-Zuckermasse rühren. Das Mehl und das Backpulver in eine zweite Schüssel sieben. Nach und nach vorsichtig in den Teig einrühren. Die Papierförmchen gleichmäßig zu drei Vierteln mit dem Teig befüllen und 10-15 Minuten backen. Auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.

Zubereitung des Baileys-Frostings:

Die Pâtisseriecreme mit dem Sahnesteif aufschlagen. Zuerst den Staubzucker und danach die Irish Cream einrühren. In einen Spritzbeutel mit Spritztülle (z.B. Rosentülle) füllen und dann zehn Minuten kaltstellen. Auf die ausgekühlten Cupcakes auftragen. Mit Schoksplittern garnieren.

Baileys-Frosting & Kastanienreis

Wer’s gerne etwas saisonaler hat, füllt die Törtchen einfach mit einem Teelöffel süßem Kastanienreis. Dazu muss nach dem Backen lediglich ein kleines, rundes Stück aus den ausgekühlten Cupcakes herausgeschnitten werden. Kastanienreis in die ausgehöhlten Cupcakes füllen und mit Baileys-Frosting garnieren.

No Comments

Post a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.